Stadtteilgespräch mit OB Martin Horn

Iim Rahmen seiner monatlich stattfindenden Stadtteilgesprächsreihe "OB vor Ort" lädt Oberbürgermeister Martin Horn ein zum öffentlichen Bürgergespräch im Stadtteil Zähringen
am Dienstag, 26.11. 2019 um 20.00 Uhr in das Bürgerhaus Zähringen, Lameystraße 2

Antisemitismus-Prävention

Im Rahmen ihrer gemeinsamen Veranstaltungsreihe gegen Antisemitismus laden der Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. und die Israelitische Gemeinde Freiburg K. d. ö. R. zu einem Vortrag von Felix Klein ein. Der Beauftragte der Bun-desregierung fu?r ju?disches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus wird am 7. November 2019 ab 17 Uhr im Gemeindezentrum der Israelitischen Gemeinde in Freiburg sprechen.
Der Vortrag widmet sich der Frage warum Antisemitismus uns alle angeht. Im Anschluss an den Vortrag erfolgt ein Austausch mit dem Publikum.

Der Besuch des Vortrags ist kostenlos. Um vorherige Anmeldung per E-Mail wird gebeten: verbandskommunikation(at)caritas-freiburg.de

Aktionswochen gegen Antisemitismus

vom 7. November bis zum 8. Dezember 2019 in Freiburg

Mit Vorträgen, Workshops, Lesungen, einer Ausstellung, Filmvorführungen, Stadtrundgängen und Konzerten veranstaltet ein breites Bündnis an Freiburger Gemeinden, Institutionen und Gruppen die Aktionswochen gegen Antisemitismus. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe findet am Donnerstag, 7. November um 17.00 Uhr in den Räumen der Israelitischen Gemeinde statt, wo der Bundesbeauftragte für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein, den Vortrag "Warum Antisemitismus uns alle angeht" hält.

Ebenfalls am 7. November bietet das Stadttheater um 20.00 Uhr die Veranstaltung "Verbrannte Bücher" an, bei der aus den Werken von Autoren und Autorinnen gelesen wird, die von den Bücherverbrennungen 1933 betroffen waren. Der 9. November ist dem Gedenken an die Zerstörung der Freiburger Synagoge 1938 gewidmet. Es werden ein Morgengebet, Schacharit Schabat sowie ein Workshop von der Egalitären Jüdischen Chawurah Gescher Gemeinde angeboten, ein historischer Stadtrundgang führt von der Hebelschule zur Innenstadt und die Israelitische Gemeinde lädt um 20.15 Uhr zu einem Gedenkkonzert mit Itay Dvory am Klavier ein. Die offizielle Gedenkveranstaltung an die Pogromnacht 1938 findet unter Beteiligung zahlreicher Gruppen um 18.30 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge statt.

Einen weiteren Schwerpunkt im Programm bildet die Ausstellung "Kinder im KZ - Annäherung an Kindheiten während der Katastrophe", die am Montag, 18. November um 17.00 Uhr von der Egalitären Jüdischen Chawurah Gescher Gemeinde zusammen mit dem Freiburger Roma Büro eröffnet wird. Die Ausstellung mit Begleitprogramm wird für zwei Wochen im Kinder- und Jugendzentrum Weingarten zu sehen sein, für Jugendgruppen können Führungen gebucht werden.

Weitere Programmpunkte der "Aktionswochen gegen Antisemitismus" bis 8. Dezember stehen  auf facebook.

 

 

Politik mit allen - Wie geht das?

Am Freitag, 6.12.2019, findet von 16-18 Uhr die Veranstaltung des Netzwerk Inklusion Region Feriburg e.V. statt. Veranstaltungsort ist der Sitzungssaal im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald (Stadtstraße 2, Freiburg). Welche Themen sind wichtig, welche Hürden gibt es, aber auch welche Möglichkeiten gibt es, damit Menschen mit Behinderung an Politik vor Ort teilnehmen können? Diese Fragen sind Thema im Vortrag "inklusive Politik im Sozialraum" von Prof. Dr. Albrecht Rohrmann, Universität Siegen. Es geht auch darum, dass sich Menschen mit Behinderungen selbst beteiligen und am besten Antworten auf die Fragen geben können. Programm:

  • Grußwort (Lanrätin Dorothea Störr-Ritter / Michael Feller)
  • Was gibt es bereits im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg (Anke Dallmann / Vertretung Stadt Freiburg)
  • Vortrag "Inklusive Politik im Sozialraum" (Prof. Dr. Albrecht Rohrmann, Universität Siegen)
  • Beteiligung konkret im Worldcafé (alle Teilnehmenden)
  • Ausblick (Vertretung Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald / Stadt Freiburg)

Zum Ankommen (ab 15:30 Uhr) und als Ausklang gibt es Getränke und Snacks.
Gebärdensprachdolmetschung, induktive Höranlage sowie ein barrierefreies WC und Parkplätze sind vorhanden.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung erforderlich: info(at)inklusives-netzwerk-freiburg.de

oder Tel. 0761/2168735 (B. Deufel, Selbsthilfebüro Freiburg)

Zähringen bekommt Quartiersarbeit

Das Ausschreibungsverfahren der Stadt Freiburg für die Trägerschaft der Quartiersarbeit in den hierfür vorgesehenen 12 Stadtteilen ist abgeschlossen. Der Caritasverband Freiburg-Stadt hat den Zuschlag  für die Quartiersarbeit in unserem Stadtteil erhalten.

Mehr dazu in der BZ vom 15.08.2019

Die Ambulante Wohnschule beginnt wieder

Mitte März 2020 beginnt ein neuer Wohnschulkurs der Ambulanten Dienste für Menschen mit Behinderung. als Bildungsangebot des Caritasverbandes Freiburg-Stadt e. V. für Menschen mit Behinderung.
Die Ambulante Wohnschule bereitet Menschen mit Behinderung, die mehr Verantwortung für sich übernehmen möchten, auf ein unabhängigeres Leben vor. Es wird über zwei Jahre hinweg gelernt und trainiert, was für ein eigenständigeres Wohnen notwendig ist. Inhalte sind z. B. Haushaltsführung, Umgang mit Geld und Gestaltung der freien Zeit.
Ambulante Dienste:  Telefon (07 61) 20 89 29-0.

Neues aus Zähringen

Um das Baugebiet Höhe und Nord, die Wildtalspange, um das Gebiet rund um den Sportverein Alemannia uvm geht es im BZ-Artikel vom 7.8.19

Online bestellen und selbst abholen bei "Marktschwärmer"

Einen neuen Standort für den "Marktschwärmer"-Wochenmarkt gibt es ab Donnerstag, 27. Juni, 17.30 bis 19 Uhr, immer donnerstags beim "Hier und Jetzt am Turmcafé", Zähringer Straße?44.

Die Idee der inzwischen an vielen Orten vertretenen "Marktschwärmer"-Märkte: Kunden bestellen im Onlineshop ihrer "Schwärmerei" auf http://www.marktschwärmer.de die gewünschten Waren und können sie dann einmal pro Woche beim Treffpunkt abholen sowie dort in Kontakt mit dem Erzeuger kommen. Einen ersten Freiburger "Marktschwärmer"-Standort gab es seit 2017 in Vauban.

 

 

Bayerischer Frühschoppen

Die Chorgemeinschaft Zäringia hat für den Sonntag, 06.10.2019 am Gemeindezentrum St.Blasius in der Zeit von 11.00 bis 16.00 Uhr einen Bayrischen Frühschoppen terminiert.

Am Sonntag, 29.12.2019 werden wir den Gottesdienst in St.Blasius mit der Aufführung der „Böhmische Hirtenmesse“ mit Solisten und Orchester begleiten.

 

 

Spaziergänge in Zähringen

Das Familien- und Seniorenzentrum "Zähringer Treff" lädt ein zur neuen Reihe "Zähringen bei Spaziergängen neu entdecken". Sie finden ab dem 5. Februar an jedem ersten Dienstag im Monat ab 15 Uhr statt.

Treffpunkt ist der Eingang des "Zähringer Treffs", Zähringer Straße 346.

Zu Fuß wird gemeinsam der Stadtteil erkundet. Die Spaziergänge sind kinderwagen- und rollatortauglich. Die Leitung hat Norbert Ickler. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt, wie die Veranstalter betonen, auf eigene Gefahr.

 

 

Bewegungskurs für Frauen - !!Kostenfreies Angebot!!

Frauen und Mütter haben vielfache Belastungen. Meist meldet sich der Körper mit
Verspannungen und Schmerzen. Mit einfachen Übungen gelingt es uns, verkrampfte Muskeln
wieder zu lösen und neue Energie zu tanken.
Wir bewegen uns zu Musik und lernen effektive Entspannungsübungen.
Ganz stressfrei, mit Spaß und Freude!

Ort: EBW – Mehrgenerationenhaus
Sulzburgerstrasse 18 – in der Gründerstube im UG, 79114 FR-Weingarten,
Straßenbahn 3, Haltestelle Buggingerstr.

Termine: Immer Donnerstags von 10.00-12.00 Uhr (nicht in den Schulferien)

Bequeme Kleidung genügt, bitte warme Socken mitbringen. Keine Vorkenntnisse
erforderlich. Einstieg jederzeit möglich!

Kursleiterin: Dr. phil. Beatrice Schlee, Körper- und Bewegungspädagogin, www.bodymemory.de

Anmeldung:
f.q.b. Sven Marchfeld Merdinger Weg 1, Tel. 88186-73
Bodymemory: info(at)bodymemory.de ;Tel. 50369937
oder einfach vorbeikommen!

Wir suchen Sie! Als Ehrenamtliche zur Begleitung geflüchteter Menschen in Zähringen

-          zur Deutschförderung

-          zur Kinderbetreuung

-          zur individuellen Begleitung

-          zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten

-          zur Mithilfe in der Fahrradwerkstatt

-          zur Unterstützungen bei Arbeiten am PC wie Briefe verfassen, Email Konto einrichten

Gerne informieren wir Sie über dieses Ehrenamt und weitere Bereiche, in denen Sie sich engagieren können. Melden Sie sich einfach bei uns.

Caritasverband Freiburg-Stadt e.V.   Stabsstelle Ehrenamt   Silke Marzluff

Herrenstr. 6   79098 Freiburg   Telefon (0761) 31916705

ehrenamt(at)caritas-freiburg.de    www.caritas-freiburg.de Grüße

 

 

Singkreis für Jung und Alt

ab dem 10.1.2018 regelmäßig mittwochs (außer in den Schulferien) von 17:30-18:30 im Kreativraum des Zähringer Treffs, Zähringer Str. 346.

Schwerpunkt: Kanons aus aller Welt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilnahme kostenlos.

Weitere Infos und Anmeldung per Mail an caroline.wagner@kraft-klang-raum.com
www.kraft-klang-raum.com

 

 

Stadtteilführer "Zähringen für Alle"

Neben dieser Website gibt es "Zähringen für Alle" auch in gedruckter Form als Broschüre zum Mitnehmen für unterwegs und für alle, die keinen Internetzugang haben.

Sie bekommen die Broschüre kostenlos bei uns: Lebensraum für Alle e.V., Längenloh 11.
Am besten vorher anrufen: Tel: 0761-56317

 

 

Obdachlosenunterkunft in Zähringen

Um die überbelegte Notunterkunft an der Haslacher Straße zu entlasten hat die Stadtverwaltung in Zähringen, Heuweilerstr. 5 ein Containergebäude errichtet, in dem bis zu 27 Menschen in Einzelzimmern Platz finden.
Mehr dazu...

Mapping Freiburg

Gemeinsam die Stadt entdecken, neue Stadtkarten zeichnen und drucken!Eingeladen sind: neu angekommene und einheimische Menschen,Jugendliche und Erwachsene (15 – 35). Workshops ab 3. Februar 2017

Mehr dazu...

BERICHTE:

Zähringer befürworten Quartiersarbeit

Das Leitungsteam des „Runden Tisch Zähringen“ (RTZ) freute sich über die rege Beteiligung der Bürgerschaft am 19.3.19 anlässlich der Informations- und Auftaktveranstaltung für eine professionelle Quartiersarbeit in Zähringen. Herr Haas als Sprecher der RTZ (RTZ ist eine Arbeitsgemeinschaft aller Sozialeinrichtungen, Schulen, Kultur- und Sportverein sowie dem Bürgerverein in Zähringen) begrüßte die an Thementischen versammelten Gäste, die Referenten vom Amt für Soziales und Senioren der Stadt Freiburg und Prof. Dr. Becker von der Katholischen Hochschule.

Herr Gourdial von der Stadt Freiburg erläuterte die gemeinderätliche Beschlusslage über die Einrichtung und Finanzierung der Quartiersarbeit in den Stadtteilen und Ortschaften. Die Vorarbeit des RTZ und der räumliche Zuschnitt des Quartiers gaben den Ausschlag, in Zähringen eine Stelle für die Quartiersarbeit vorzusehen. Die inhaltlichen Zielvorgaben stellte Herr Oehme vor. Die unterschiedlichen Bevölkerungsstrukturen im Stadtteil rechtfertigen  eine gemeinschaftsfördernde Unterstützung mit den Möglichkeiten der Quartiersarbeit.

Prof. Becker betonte neben seinem geschichtlichen Überblick die gegenwärtigen Herausforderungen, wie beispielsweise den demographischen Umbruch aber auch die populistischen Herausforderungen die auch bei uns zu Verwerfungen führen können.

Die überbesetzten vier Thementische „Kinder und Jugend",  "Kinder und Familie",  "Erwachsene" und "Senioren" mussten spontan mit einem weiteren Tisch „Allgemeine Anliegen“ ergänzt werden. Die Diskussionsergebnisse wurden schließlich als Ideen und Vorschläge je Tischgemeinschaft auf großen Bögen festgehalten. Das Leitungsteam des RTZ wird sie sortieren und zusammentragen, damit sie als Anregungen der Zähringer Bürgerschaft als Wünsche und Zielvorgaben in der Ausschreibung für die künftige Trägerschaft der Quartiersarbeit der Stadt Freiburg Berücksichtigung finden.

Quartiersarbeit auch für Zähringen

"Runder Tisch" sammelte Ideen für das geplante neue Angebot

Freiburgs nördlichster Stadtteil bekommt ab 2020 einen Quartiersarbeiter – sofern am 9.?April der Gemeinderat den geplanten Doppelhaushalt wie vorgesehen beschließt. Damit würden die nötigen Finanzmittel für eine 100-Prozent-Stelle und die zugehörigen Sachkosten bewilligt. Am 19.3.19 tauschten sich rund 50 Zähringer Bürgerinnen und Bürger bei einem öffentlichen Gesprächsabend darüber aus, worum sich ein Quartiersarbeiter künftig kümmern sollte. Noch besteht Klärungsbedarf.

Weiterlesen in der BZ vom 23.3.19

Vielfältiges Zähringen – Aktionstag

rund um den Brunnen auf dem Platz der Zähringer

Zähringer Vereine, "Zähringen für Alle" und viele andere soziale Einrichtungen stellten am 30. September ihre Angebote an Infoständen, durch Mitmach-Aktionen und Aufführungen vor. Das zeigte die vielen Möglichkeiten, sich am Leben im Stadtteil zu beteiligen. In zwei moderierten Gesprächsrunden mit Akteuren aus dem Stadtteil sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung wurden Beteiligungsmöglichkeiten in Vereinen und sozialen Einrichtungen vorgestellt und die kulturelle Vielfalt in Zähringen gezeigt.

Ein durchgehendes Kinderprogramm, Infostände sowie kulinarische Angebote aus aller Welt rundeten die gutbesuchte Veranstaltung ab.

s.a. BZ-Bericht vom 4.10.17

Der Aktionstag wurde durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ von der Stadt Freiburg gefördert und vom Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. koordiniert.

Zähringen für Alle - Jahresbericht 2018

Dank der finanziellen Unterstützung unserer Partner*innen und Spender*innen, konnten wir auch 2018 wieder weitere Schritte auf dem Weg zu einer barrierefreien, inklusiven Gesellschaft gehen:

Im Frühjahr führten wir in mehreren Klassen der Sozialpflegerischen Schule Emmendingen Sensibilisierungsworkshops mit Altenpflege-Schüler*innen durch.

Seit März ist unsere Mitarbeiterin Gabriele Hartmann zertifizierte Gästeführerin im Naturpark Südschwarzwald. Sie bietet Führungen zur Barrierefreiheit und wurde u.a. von den Breigau-Guides und von einer südkoreanischen Professorengruppe engagiert.

Ebenfalls seit dem Frühjahr gibt es in Zähringen Bestrebungen auch für diesen Stadtteil ein Quartiersmanagement zu bekommen. Hier engagierte sich Gernot Wolfgang und bot unsere Stadtteil-Website www.zaehringen-fuer-alle.de als Kommunikationsplattform an.

Mit Hilfe der Fördergelder von „Demokratie leben!“ konnten wir  unsere Stadtteil- Website www.zaehringen-fuer-alle.de in Leichte Sprache übersetzen. Parallel dazu starteten wir im April  Gespräche mit der Katholischen Hochschule (Büro für Unterstützte Kommunikation) sowie mit dem Ring der Körperbehinderten zum Aufbau einer Prüfgruppe "Leichte Sprache". Ergebnis war die Gründung des „Forums Leichte Sprache – Kommunikation für Alle“. Nun gibt es auch im  Südwesten Deutschlands die Möglichkeit, Texte in Leichte oder Einfache Sprache übersetzen zu lassen.

Mit Unterstützung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg konnten wir dem KSR Breisgau Hochschwarzwald im Juli in Bad Krozingen bei seiner Jubiläumsveranstaltung unsere Veranstaltungsberatung zur Barrierefreiheit kostenlos anbieten. Andere Beratungswünsche betrafen die  Adelhauser Kirche in Freiburg, Kirchzarten und den Städte- und Gemeindetag Baden-Württemberg.

Seit dem Sommer setzt sich Gernot Wolfgang verstärkt für den Bau barrierefrei nutzbarer Wohnungen und für die Barrierefreiheit in Pflegeheimen ein. Er führte in diesem Jahr auch wieder zahlreiche Wohnberatungen in Freiburg und der Regio durch.

Ende Juli vereinbarten wir mit der FWTM, der Behindertenbeauftragten und dem Inklusionsbeauftragten der Stadt eine Sonderausgabe des Stadtführers „Freiburg für Alle“ für das Stadtjubiläum 2020. Über diesen Förderantrag wird im Januar 2019 entschieden.

Im August trafen wir uns als Mitglied von BoB (Bahnhof ohne Barrieren) mit dem neuen OB Horn auf dem Hauptbahnhof zu einem Vororttermin. Leider wird es vor 2025 keine neuen Aufzüge geben – so lange dauern Planung, Planfeststellungsverfahren usw.!

 

Ebenfalls im August war unser Mitarbeiter Phil Hensel Darsteller und Interviewpartner beim einem ZDF-Dreh zum Thema Freiburg für Alle und barrierefreie Reisemöglichkeiten.

 

Und natürlich beteiligten wir uns wieder an vielen Veranstaltungen wie dem Aktionstag Inklusion,  dem Stadtseniorentag, dem Fachtag Inklusion und Stadtentwicklung oder am Round-Table zur Inklusion und Leichten Sprache an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

 

2019 wird unsere Hauptbeschäftigung neben Wohn-, Kommunen- und Veranstaltungsberatung und hoffentlich vielen Übersetzungsaufträgen in Leichte Sprache, die Neugestaltung des Stadtführers und der Website „Freiburg für Alle 2020“ sein.

Alles, was wir sonst 2018 gemacht haben, können Sie hier nachlesen.

Wir danken allen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen und wünschen frohe Feiertage und ein gesundes Neues Jahr!

 

Offener Treff im Rahmen der "Woche der Inklusion"

Gut besucht war der „Offene Treff“ am 15.02.2017 zu dem des Freundeskreises Längeloh gemeinsam mit Lebensraum für Alle e.V.und der Kindertagesstätte Alban Stolz im Rahmen der Woche der Inklusion der Stadt Freiburg in den Zähringer Treff eingeladen hatte.

Bewohner der Unterkunft Längeloh mit ihren Kindern, SeniorInnen der Wohnanlage am Zähringer Platz, Eltern der Kinder der KITA und Besucher aus der Zähringer Bevölkerung füllten den Raum.

Überraschungsgast, Sozialbürgermeister Ullrich von Kirchbach, richtete  in seiner kurzen Ansprache  sich an die Gäste und den Freundeskreis Längeloh. Er erläuterte den Begiff Inklusion und dankte für die vielfältige ehrenamtliche Hilfe die der Freundeskreis erbringt.

Alle Kinder spielten fröhlich und ausgelassen zusammen wobei die von der Caritas gespendeten Luftballone großen Zuspruch erhielten.

Bei Kaffee, Tee oder Saftschorle ließen sich die Gäste die gespendeten Kuchen schmecken, liebevoll von Kindern der Kindertagesstätte umsorgt, die als Servierkräfte auch kleine Geschenke  verteilten.

Viele Gespräche, oft zur Verständigung durch bereits gut  deutsch  sprechende Flüchtlinge übersetzt oder notfalls mit Mimik, Händen und Füßen geführt, spiegelten die herzliche Atmospäre wieder.

1. Spaziergang und Workshop zum neuen Stadtteil

Am Dienstag, 20.06.17 fand von 16:30 bis 18:00 Uhr ein Stadtteilspaziergang durch das geplante, neue Wohngebiet im Norden Zähringens statt. Im Anschluss daran trafen sich Planer und Interessierte im Gemeindesaal St. Blasius. Nach der Vorstellung der bisherigen Ideen, z.B. sind 800 Wohnungen geplant, das Wäldchen muss weichen, die Kleingartenkolonie bleibt erhalten - hatten die Zähringer Bürger/innen Gelegenheit in verschiedenen Arbeitsgruppen Stellung zu nehmen.

Am Freitag, den 23. Juni von 14 – 15.30 Uhr stellen die Planungsbüros erste Arbeitsergebnisse vor. Ort der Veranstaltung: Konferenzräume 1-4 der Messe Freiburg (Eingang Halle 1), Europaplatz 1. Mehr dazu erfahren Sie auf der Bürger*innen-Werkstatt.

Mehr dazu...

Die BZ schrieb...

Weihnachtsaktion in der Wohnanlage Längenloh

Am 17. Dezember 2016 gab es Geschenke und eine Weihnachtsfeier für die Kinder der Flüchtlingsunterkunft. Spender waren die Eltern des Kinderhauses Bernhard von Baden.

Weihnachtsgeschenke in der Wohnanlage

Willkommensfest in der Wohnanlage Längenloh

Am Samstag den 22. Oktober lud die Helfergruppe die Bewohner/innen der Wohnanlage Längenloh zu einem Willkommensfest ein und stellte die einzelnen Projekte vor: Spiel-, Näh-, Fahrrad-, Sprach- und  Hausaufgabenbetreuungsgruppe. Die Chorgemeinschaft Zäringia lud zum Mitsingen ein, der Musikverein Zähringen zu seinem Cajon-Workshop.

Hauptsponsoren für das leibliche Wohl waren das Studierendenwerk und der Real-Markt. Die Hauptanziehungspunkte: eine Saftbar mit frischgepressten Obstsäften und ein umfangreiches kaltes Büffet. Die Kinder vergnügten sich mit den Spielen des "Spielmobil". Dolmetscher halfen bei den Gesprächen untereinander. Zu internationalen Klängen wurde ausgiebig getanzt und gesungen.

 

 

Runder Tisch Zähringen am 19.9.2016

Hier gehts zum Protokoll

 

 

Wohnanlage Längenloh

Wer bei der Besichtigung der Wohnanalage nicht dabeisein konnte, kann hier
Fotos der ARGE Architekten von außen, von innen und eine Übersicht anschauen.

Zähringer Hock 2018
Zähringer Hock 2018
Starker Andrang beim Rolli-Parcours von Zähringen für Alle beim Aktionstag
Starker Andrang beim Rolli-Parcours von Zähringen für Alle beim Aktionstag
Rolliparcours von "Zähringen für Alle" beim Aktionstag
Rolliparcours von "Zähringen für Alle" beim Aktionstag
Gesprächsrunde zur kulturellen Vielfalt beim Zähringer Aktionstag
Gesprächsrunde zur kulturellen Vielfalt beim Zähringer Aktionstag
Rolliparcours von "Zähringen für Alle"
Rolliparcours von "Zähringen für Alle"
Wohnanlagenfest
Wohnanlagenfest
Wohnanlagenfest
Wohnanlagenfest
Weihnachtsfeier in der Wohnanlage
Weihnachtsfeier in der Wohnanlage