Spaziergänge in Zähringen

Das Familien- und Seniorenzentrum "Zähringer Treff" lädt ein zur neuen Reihe "Zähringen bei Spaziergängen neu entdecken". Sie finden ab dem 5. Februar an jedem ersten Dienstag im Monat ab 15 Uhr statt.

Treffpunkt ist der Eingang des "Zähringer Treffs", Zähringer Straße 346.

Zu Fuß wird gemeinsam der Stadtteil erkundet. Die Spaziergänge sind kinderwagen- und rollatortauglich. Die Leitung hat Norbert Ickler. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt, wie die Veranstalter betonen, auf eigene Gefahr.

Einladung Workshop: Interkulturelle Kompetenz

Zwei Workshops zum Thema „Interkulturelle Kompetenz“
Termine:
Samstag, 23.02.19 – Interkulturelle Kompetenz für Ehrenamtliche
Samstag, 23.03.19 – Interkulturelle Kompetenz für Sprachbegleiter_innen

Uhrzeit: 09:30 - 13:00 Uhr
Ort: Rathaus im Stühlinger, Fehrenbachallee 12, Raum Lorettoberg.


Die Workshops "Interkulturelle Kompetenz“ richten sich an Ehrenamtliche, welche das Verhalten von Menschen aus anderen Kulturen präziser beobachten und einschätzen möchten.
Der erste Termin wird sich der Frage widmen, wie gegenseitiges Verständnis und wertschätzende Kommunikation Ihre Arbeit mit Geflüchteten erleichtern kann.
Im zweiten Termin stehen die besonderen kulturellen Herausforderungen von Sprachbegleiter_innen, Tandem-Partner_innen und ehrenamtliche Deutschlehrenden im Fokus mit dem Ziel, Ihre Muttersprache effektiver zu vermitteln.
Die Termine sind zwar inhaltlich verknüpft, dennoch können Sie auch an einem Einzeltermin teilnehmen.
Geleitet werden die Workshops von Herrn Holger Witzenleiter, der durch langjährige Tätigkeit als BAMF-Integrationskursleiter sowie seine Trainertätigkeit u.a. für ange-hende Kursleiter_innen für den VHS-Verband Baden-Württemberg (lizensierter Xpert-CCS©-Trainer) breitgefächerte Erfahrungen in die Workshops einbringt.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung an: katrin.werkle(at)stadt.freiburg.de

 

 

Runder Tisch Zähringen - Quartiersarbeit ?

Sie haben sicherlich in den letzten Monaten in der Presse die Diskussionen über die Neuausrichtung und den Ausbau der Quartiersarbeit in Freiburg verfolgt. Nun ist es endlich soweit: nach dem jetzigen Konzept werden auch wir in Zähringen mit einer Stelle ausgestattet! Damit wird eine langjährige Forderung der Zähringer erfüllt.

Und was machen wir daraus?  

Das wollen wir gemeinsam in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung  festlegen.

Hierzu findet am Dienstag, den 19. März 2019,  ein Informationsabend über die Quartiersarbeit in Zähringen statt. Beginn: 19.00 Uhr. Ort: Gemeindezentrum St. Blasius, Burgdorfer Weg 15. Alle Zähringerinnen und Zähringer sind herzlich dazu eingeladen.

Veranstalter ist der Runde Tisch Zähringen, in dem die Schulen, die Einrichtungen der Kitas, die Kirchen, die Begegnungstreffs für Jugendliche, Kinder und Familien sowie Senioren,  mittlerweile auch Sport- und kulturelle Vereine und last not least der Bürgerverein Zähringen vertreten sind.  

Eingeladen haben wir einen Vertreter der Stadtverwaltung, der über die Situation der Quartiersarbeit in Freiburg berichten sowie Prof. Martin Becker von der Katholischen Hochschule Freiburg, der darlegen wird, was Quartiersarbeit beinhaltet und für Zähringen bedeutet. Anschließend soll ein reger Austausch an Fragen, Wünschen und Anregungen für bestehende und künftige Problem- und Handlungsfelder erfolgen.  

Wir wollen einen Stadtteil, in dem sich alle, die hier leben, wohnen und arbeiten, wohl fühlen. Dazu gehört ein Stadtteilbüro als Anlaufstelle für Jung und Alt sowie als Koordinierungsstelle für Aktivitäten, Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Kommen Sie und helfen Sie mit, Zähringen gemeinsam zu gestalten.

Engagement für Geflüchtete – Information und Austausch

In Zähringen und der direkten Umgebung gibt es drei Unterkünfte für geflüchtete Menschen: Längenloh, Mooswaldallee und Zinkmattenstraße. An diesem Abend können sich die dort ehrenamtlich Aktiven austauschen und kennen lernen. Zudem sind an einem Engagement Interessierte herzlich eingeladen, die vielfältigen Mitwirkungsmöglichkeiten kennenzulernen.

Termin: Donnerstag, 21.3.19, 18-19.30 Uhr

Ort: Café des Zähringer Treffs

Leitung: Silke Marzluff und weitere

 

 

Selbstbehauptung für Senior*innen

Selbstbehauptung, Zivilcourage und Selbstverteidigung mit Frank Stratz vom Verein Sicheres Freiburg e.V. In diesem kompakten Kurs gibt es eine Einführung in verbale und nonverbale Deeskalationstechniken, die Möglichkeiten und Grenzen zivilcouragierten Verhaltens und effektive Verhaltensmöglichkeiten in Konfliktsituationen.
Am Freitag 29.03.2019 von 16:00 – 18:00 Uhr im Begegnungszentrum Kreuzsteinäcker, Heinrich-Heine-Straße 10. Ersatztermin für Oktober 2018. Eintritt frei, Spenden willkommen.

      

Bewegungskurs für Frauen - !!Kostenfreies Angebot!!

Frauen und Mütter haben vielfache Belastungen. Meist meldet sich der Körper mit
Verspannungen und Schmerzen. Mit einfachen Übungen gelingt es uns, verkrampfte Muskeln
wieder zu lösen und neue Energie zu tanken.
Wir bewegen uns zu Musik und lernen effektive Entspannungsübungen.
Ganz stressfrei, mit Spaß und Freude!

Ort: EBW – Mehrgenerationenhaus
Sulzburgerstrasse 18 – in der Gründerstube im UG, 79114 FR-Weingarten,
Straßenbahn 3, Haltestelle Buggingerstr.

Termine: Immer Donnerstags von 10.00-12.00 Uhr (nicht in den Schulferien)

Bequeme Kleidung genügt, bitte warme Socken mitbringen. Keine Vorkenntnisse
erforderlich. Einstieg jederzeit möglich!

Kursleiterin: Dr. phil. Beatrice Schlee, Körper- und Bewegungspädagogin, www.bodymemory.de

Anmeldung:
f.q.b. Sven Marchfeld Merdinger Weg 1, Tel. 88186-73
Bodymemory: info(at)bodymemory.de ;Tel. 50369937
oder einfach vorbeikommen!

Wir suchen Sie! Als Ehrenamtliche zur Begleitung geflüchteter Menschen in Zähringen

-          zur Deutschförderung

-          zur Kinderbetreuung

-          zur individuellen Begleitung

-          zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten

-          zur Mithilfe in der Fahrradwerkstatt

-          zur Unterstützungen bei Arbeiten am PC wie Briefe verfassen, Email Konto einrichten

Gerne informieren wir Sie über dieses Ehrenamt und weitere Bereiche, in denen Sie sich engagieren können. Melden Sie sich einfach bei uns.

Caritasverband Freiburg-Stadt e.V.   Stabsstelle Ehrenamt   Silke Marzluff

Herrenstr. 6   79098 Freiburg   Telefon (0761) 31916705

ehrenamt(at)caritas-freiburg.de    www.caritas-freiburg.de Grüße

 

 

Singkreis für Jung und Alt

ab dem 10.1.2018 regelmäßig mittwochs (außer in den Schulferien) von 17:30-18:30 im Kreativraum des Zähringer Treffs, Zähringer Str. 346.

Schwerpunkt: Kanons aus aller Welt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilnahme kostenlos.

Weitere Infos und Anmeldung per Mail an caroline.wagner@kraft-klang-raum.com
www.kraft-klang-raum.com

 

 

Stadtteilführer "Zähringen für Alle"

Neben dieser Website gibt es "Zähringen für Alle" auch in gedruckter Form als Broschüre zum Mitnehmen für unterwegs und für alle, die keinen Internetzugang haben.

Sie bekommen die Broschüre kostenlos bei uns: Lebensraum für Alle e.V., Längenloh 11.
Am besten vorher anrufen: Tel: 0761-56317

 

 

Obdachlosenunterkunft in Zähringen

Um die überbelegte Notunterkunft an der Haslacher Straße zu entlasten hat die Stadtverwaltung in Zähringen, Heuweilerstr. 5 ein Containergebäude errichtet, in dem bis zu 27 Menschen in Einzelzimmern Platz finden.
Mehr dazu...

Nähkurs für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Nähkurs in Kooperation mit dem Familiencafé bei Thomas und der Tullaschule.
Ab dem 14.09.2017 immer donnerstags von 18 bis 20.30 Uhr im AWO-Kindergarten, im Innenhof, Hornusstraße 6. Mehr dazu...


Mapping Freiburg

Gemeinsam die Stadt entdecken, neue Stadtkarten zeichnen und drucken!Eingeladen sind: neu angekommene und einheimische Menschen,Jugendliche und Erwachsene (15 – 35). Workshops ab 3. Februar 2017

Mehr dazu...

BERICHTE:

Vielfältiges Zähringen – Aktionstag

rund um den Brunnen auf dem Platz der Zähringer

Zähringer Vereine, "Zähringen für Alle" und viele andere soziale Einrichtungen stellten am 30. September ihre Angebote an Infoständen, durch Mitmach-Aktionen und Aufführungen vor. Das zeigte die vielen Möglichkeiten, sich am Leben im Stadtteil zu beteiligen. In zwei moderierten Gesprächsrunden mit Akteuren aus dem Stadtteil sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung wurden Beteiligungsmöglichkeiten in Vereinen und sozialen Einrichtungen vorgestellt und die kulturelle Vielfalt in Zähringen gezeigt.

Ein durchgehendes Kinderprogramm, Infostände sowie kulinarische Angebote aus aller Welt rundeten die gutbesuchte Veranstaltung ab.

s.a. BZ-Bericht vom 4.10.17

Der Aktionstag wurde durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ von der Stadt Freiburg gefördert und vom Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. koordiniert.

Zähringen für Alle - Jahresbericht 2018

Dank der finanziellen Unterstützung unserer Partner*innen und Spender*innen, konnten wir auch 2018 wieder weitere Schritte auf dem Weg zu einer barrierefreien, inklusiven Gesellschaft gehen:

Im Frühjahr führten wir in mehreren Klassen der Sozialpflegerischen Schule Emmendingen Sensibilisierungsworkshops mit Altenpflege-Schüler*innen durch.

Seit März ist unsere Mitarbeiterin Gabriele Hartmann zertifizierte Gästeführerin im Naturpark Südschwarzwald. Sie bietet Führungen zur Barrierefreiheit und wurde u.a. von den Breigau-Guides und von einer südkoreanischen Professorengruppe engagiert.

Ebenfalls seit dem Frühjahr gibt es in Zähringen Bestrebungen auch für diesen Stadtteil ein Quartiersmanagement zu bekommen. Hier engagierte sich Gernot Wolfgang und bot unsere Stadtteil-Website www.zaehringen-fuer-alle.de als Kommunikationsplattform an.

Mit Hilfe der Fördergelder von „Demokratie leben!“ konnten wir  unsere Stadtteil- Website www.zaehringen-fuer-alle.de in Leichte Sprache übersetzen. Parallel dazu starteten wir im April  Gespräche mit der Katholischen Hochschule (Büro für Unterstützte Kommunikation) sowie mit dem Ring der Körperbehinderten zum Aufbau einer Prüfgruppe "Leichte Sprache". Ergebnis war die Gründung des „Forums Leichte Sprache – Kommunikation für Alle“. Nun gibt es auch im  Südwesten Deutschlands die Möglichkeit, Texte in Leichte oder Einfache Sprache übersetzen zu lassen.

Mit Unterstützung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg konnten wir dem KSR Breisgau Hochschwarzwald im Juli in Bad Krozingen bei seiner Jubiläumsveranstaltung unsere Veranstaltungsberatung zur Barrierefreiheit kostenlos anbieten. Andere Beratungswünsche betrafen die  Adelhauser Kirche in Freiburg, Kirchzarten und den Städte- und Gemeindetag Baden-Württemberg.

Seit dem Sommer setzt sich Gernot Wolfgang verstärkt für den Bau barrierefrei nutzbarer Wohnungen und für die Barrierefreiheit in Pflegeheimen ein. Er führte in diesem Jahr auch wieder zahlreiche Wohnberatungen in Freiburg und der Regio durch.

Ende Juli vereinbarten wir mit der FWTM, der Behindertenbeauftragten und dem Inklusionsbeauftragten der Stadt eine Sonderausgabe des Stadtführers „Freiburg für Alle“ für das Stadtjubiläum 2020. Über diesen Förderantrag wird im Januar 2019 entschieden.

Im August trafen wir uns als Mitglied von BoB (Bahnhof ohne Barrieren) mit dem neuen OB Horn auf dem Hauptbahnhof zu einem Vororttermin. Leider wird es vor 2025 keine neuen Aufzüge geben – so lange dauern Planung, Planfeststellungsverfahren usw.!

 

Ebenfalls im August war unser Mitarbeiter Phil Hensel Darsteller und Interviewpartner beim einem ZDF-Dreh zum Thema Freiburg für Alle und barrierefreie Reisemöglichkeiten.

 

Und natürlich beteiligten wir uns wieder an vielen Veranstaltungen wie dem Aktionstag Inklusion,  dem Stadtseniorentag, dem Fachtag Inklusion und Stadtentwicklung oder am Round-Table zur Inklusion und Leichten Sprache an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

 

2019 wird unsere Hauptbeschäftigung neben Wohn-, Kommunen- und Veranstaltungsberatung und hoffentlich vielen Übersetzungsaufträgen in Leichte Sprache, die Neugestaltung des Stadtführers und der Website „Freiburg für Alle 2020“ sein.

Alles, was wir sonst 2018 gemacht haben, können Sie hier nachlesen.

Wir danken allen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen und wünschen frohe Feiertage und ein gesundes Neues Jahr!

 

Offener Treff im Rahmen der "Woche der Inklusion"

Gut besucht war der „Offene Treff“ am 15.02.2017 zu dem des Freundeskreises Längeloh gemeinsam mit Lebensraum für Alle e.V.und der Kindertagesstätte Alban Stolz im Rahmen der Woche der Inklusion der Stadt Freiburg in den Zähringer Treff eingeladen hatte.

Bewohner der Unterkunft Längeloh mit ihren Kindern, SeniorInnen der Wohnanlage am Zähringer Platz, Eltern der Kinder der KITA und Besucher aus der Zähringer Bevölkerung füllten den Raum.

Überraschungsgast, Sozialbürgermeister Ullrich von Kirchbach, richtete  in seiner kurzen Ansprache  sich an die Gäste und den Freundeskreis Längeloh. Er erläuterte den Begiff Inklusion und dankte für die vielfältige ehrenamtliche Hilfe die der Freundeskreis erbringt.

Alle Kinder spielten fröhlich und ausgelassen zusammen wobei die von der Caritas gespendeten Luftballone großen Zuspruch erhielten.

Bei Kaffee, Tee oder Saftschorle ließen sich die Gäste die gespendeten Kuchen schmecken, liebevoll von Kindern der Kindertagesstätte umsorgt, die als Servierkräfte auch kleine Geschenke  verteilten.

Viele Gespräche, oft zur Verständigung durch bereits gut  deutsch  sprechende Flüchtlinge übersetzt oder notfalls mit Mimik, Händen und Füßen geführt, spiegelten die herzliche Atmospäre wieder.

1. Spaziergang und Workshop zum neuen Stadtteil

Am Dienstag, 20.06.17 fand von 16:30 bis 18:00 Uhr ein Stadtteilspaziergang durch das geplante, neue Wohngebiet im Norden Zähringens statt. Im Anschluss daran trafen sich Planer und Interessierte im Gemeindesaal St. Blasius. Nach der Vorstellung der bisherigen Ideen, z.B. sind 800 Wohnungen geplant, das Wäldchen muss weichen, die Kleingartenkolonie bleibt erhalten - hatten die Zähringer Bürger/innen Gelegenheit in verschiedenen Arbeitsgruppen Stellung zu nehmen.

Am Freitag, den 23. Juni von 14 – 15.30 Uhr stellen die Planungsbüros erste Arbeitsergebnisse vor. Ort der Veranstaltung: Konferenzräume 1-4 der Messe Freiburg (Eingang Halle 1), Europaplatz 1. Mehr dazu erfahren Sie auf der Bürger*innen-Werkstatt.

Mehr dazu...

Die BZ schrieb...

Weihnachtsaktion in der Wohnanlage Längenloh

Am 17. Dezember 2016 gab es Geschenke und eine Weihnachtsfeier für die Kinder der Flüchtlingsunterkunft. Spender waren die Eltern des Kinderhauses Bernhard von Baden.

Weihnachtsgeschenke in der Wohnanlage

Willkommensfest in der Wohnanlage Längenloh

Am Samstag den 22. Oktober lud die Helfergruppe die Bewohner/innen der Wohnanlage Längenloh zu einem Willkommensfest ein und stellte die einzelnen Projekte vor: Spiel-, Näh-, Fahrrad-, Sprach- und  Hausaufgabenbetreuungsgruppe. Die Chorgemeinschaft Zäringia lud zum Mitsingen ein, der Musikverein Zähringen zu seinem Cajon-Workshop.

Hauptsponsoren für das leibliche Wohl waren das Studierendenwerk und der Real-Markt. Die Hauptanziehungspunkte: eine Saftbar mit frischgepressten Obstsäften und ein umfangreiches kaltes Büffet. Die Kinder vergnügten sich mit den Spielen des "Spielmobil". Dolmetscher halfen bei den Gesprächen untereinander. Zu internationalen Klängen wurde ausgiebig getanzt und gesungen.

 

 

Runder Tisch Zähringen am 19.9.2016

Hier gehts zum Protokoll

 

 

Wohnanlage Längenloh

Wer bei der Besichtigung der Wohnanalage nicht dabeisein konnte, kann hier
Fotos der ARGE Architekten von außen, von innen und eine Übersicht anschauen.

Zähringer Hock 2018
Zähringer Hock 2018
Starker Andrang beim Rolli-Parcours von Zähringen für Alle beim Aktionstag
Starker Andrang beim Rolli-Parcours von Zähringen für Alle beim Aktionstag
Rolliparcours von "Zähringen für Alle" beim Aktionstag
Rolliparcours von "Zähringen für Alle" beim Aktionstag
Gesprächsrunde zur kulturellen Vielfalt beim Zähringer Aktionstag
Gesprächsrunde zur kulturellen Vielfalt beim Zähringer Aktionstag
Rolliparcours von "Zähringen für Alle"
Rolliparcours von "Zähringen für Alle"
Wohnanlagenfest
Wohnanlagenfest
Wohnanlagenfest
Wohnanlagenfest
Weihnachtsfeier in der Wohnanlage
Weihnachtsfeier in der Wohnanlage